Start

Schreibwolff-Magazin

Jan-Geert Wolff

Service

» Aktueller Tipp

A cappella vom Feinsten: Wise Guys präsentieren „frei!“

Musste man sich in das Vorgänger-Album „radio“ erst einmal rein hören, um wirklich, allerdings dann auch nachhaltig Geschmack daran zu finden, gelingt der Kölner A cappella-Gruppe Wise Guys mit „frei!“ sofort der Sprung in das Herz des Hörers: „Ja, wir sind wieder da!“ beginnt der Refrain des ersten Songs und man will gleich mitsingen: „Na endlich!“

20 brandneue Songs haben die fünf Rheinländer produziert und decken damit die komplette Bandbreite von echtem Gefühl über beißenden Spott, pointenreichen Schabernack und kabarettistischer Aktualität ab.

Einfühlsame Balladen wie „Ich will zu dir“ und „Wir hatten eine gute Zeit“ sind ebenso hörenswerte Tropfen in das musikalische Wechselbad wie die locker leichten Titel „Die ersten warmen Tage“ und „Sonnenschein“. Äußerst gelungen kommt die Chanson-Persiflage „Paris“ (als längerer Bonustrack am Schluss der CD auch mit den Bremer Philharmonikern eingespielt) daher, eine herrlich komische Wendung nimmt das Shanty „Seemann“.

Musikalisch und textlich brillant covern die Wise Guys Michael Jacksons „Thriller“ mit ihrer „Hommage“ an Schiller und stellen damit erneut ihre Fähigkeit für den Drahtseilakt zwischen Witz und Anspruch unter Beweis. Wortwörtlich treffende Beispiele für die nonverbale Kommunikation liefert der gleichnamige Song und mit „Quäl dich fit“ gehen die Wise Guys aktuell auf den derzeit grassierenden politisch verordneten Gesundheitswahn ein.

Fazit: „frei!“ ist ein Album, das sofort gefällt, ohne seicht den Mainstream zu bedienen. Einmal mehr präsentieren die Wise Guys A cappella-Musik auf allerhöchstem Niveau. In Zeiten, in denen die U-Musik in immer längeren Weichspülgängen flacher und flacher ausfällt, sind die Wise Guys ein echter Glücksfall.

Die CD „frei!“ der Wise Guys ist bei Pavement Records erschienen (Bestellnummer 60150, LC-Code 06628).

zurück