Start

Schreibwolff-Magazin

Jan-Geert Wolff

Service

» Archiv

Kleine Kunstbühne Saulheim startet in die Spielzeit 08/09

Die Kleine Kunstbühne Saulheim hat für die aktuelle Spielzeit wieder ein attraktives Programm aus Kabarett und Comedy geschnürt: 13 Veranstaltungen laden fast monatlich zu unterhaltsamen Gastspielen ein.

Den Anfang macht am 5. April um 20 Uhr die Gruppe „Knusper!“ mit ihrem aktuellen Programm „Die 3 Glorreichen sieben“, bevor am 26. April (20 Uhr) Hennes Bender meint „Egal gibt’s nicht“. Am 18. Mai erwartet das Publikum ab 19 Uhr mit „Nagelritz sinkt der Liebe auf den Grund“ eine Vertonung bekannter Ringelnatz-Texte, wobei Dirk Langers hier nicht nur zum Schifferklavier, sondern auch zu Gitarre, Trompete, Schlagzeug und Nebelhorn greift. Vor der Sommerpause gastiert Anka Zink am 15. Juni um 19 Uhr und fordert „Wellness für alle!“.

Mit seinem neuen Programm „Hauptsache Wind“ eröffnet Wolfgang Nitschke am 27. September um 19 Uhr den Saulheimer Kleinkunst-Herbst mit seinem berühmt-berüchtigten „Bestsellerfressen“, wozu die Kleine Kunstbühne ein Menü anbietet. Während alle anderen Veranstaltungen vor Ort 16,- Euro kosten, wird für diesen Abend (inklusive des Menüs!) ein Eintrittspreis von 32,- Euro pro Person erhoben.

Am 25. Oktober macht Johannes Scherer ab 20 Uhr auf der „Scherereien Reloaded Tour“ seinem Namen erneut alle Ehre, bevor Dagmar Schönleber am 8. November um 20 Uhr ihr Programm „Zwei wie ich“ spielt. Am 29. November (20 Uhr) geht es mit der Gruppe Trifolie und ihrer Comedy „Avanti! Avanti! Der Weg ist das Ziel. Fertig. Los.“ clownesk zu und gleich an zwei Abenden (13. und 14. Dezember, jeweils 19 Uhr) präsentiert die Kleine Kunstbühne mit Detlev Schönauers „Weihnachten in Jacques Bistro“ ihr Special zum dritten Advent.

Vier Monate 2009 – vier Vorstellungen: Am 24. Januar 2009 gastieren Arthur Senkrecht und Bastian Pusch mit ihrem Programm „Öha! 2 Männer, 1 Klavier, keine Frau“, am 14. Februar präsentiert Uta Rotermund mit „Können Männer denken?“ das Valentinsspecial und am 7. März tritt Roberto Capitoni „Im Auftrag des Paten“ auf (alle drei Vorstellungen beginnen um 20 Uhr). Die Saison beendet Philipp Weber am 24. April um 20 Uhr mit seinem „Honeymoon Massaker!“.

Karten für sämtliche Vorstellungen gibt es unter der Ticket-Hotline 06732/962310 oder im Internet unter www.kleinekunstbuehne.de.

zurück