Schreibwolff-Magazin – Kulturberichterstattung

Mein Name: Jan-Geert Wolff, meine Profession: Journalist und Autor sowie Redakteur dieses Journals mit aktuellen Berichten über das kulturelle Leben der Rhein-Main-Region und anderswo: Hier können Sie Rezensionen von Konzerten und Kleinkunstabenden sowie Reportagen und Interviews zu weiteren interessanten Themen lesen.

Weiter lesen …

Thema

Michael Praetorius, Komponist und Protestant

Es ist natürlich tragisch, wenn jemand ausgerechnet an seinem 50. Wiegenfest verstirbt. Andererseits bietet diese Tatsache bei einer gewissen Berühmtheit oder Bedeutung des Jubilars auch Gelegenheit, seiner später einmal doppelt zu gedenken: Der Komponist, Theologe und Musiktheoretiker Michael Praetorius soll am 15. Februar vor 450 Jahren geboren worden sein und starb am selben Tag des Jahres 1621 – 2021 darf die Musikwelt also gleichermaßen trauern und feiern.

Weiter lesen …

Musik

Singen, wo andere schweigen (müssen)

MAINZ (21. März 2021). Es war sicherlich ein Zufall, dass die Musica Sacra ihr diesjähriges Passionskonzert, das Corona bedingt virtuell vorproduziert wurde, an Bachs Geburtstag ins Netz stellte: Der Thomaskantor war der letzte, den man Anfang 2020 in voller Besetzung und vor Publikum mit seinem „Weihnachtsoratorium“ ehren konnte, ja durfte. Nun gab es die Johannespassion, jedoch nicht von Bach, sondern von Alessandro Scarlatti.

Weiter lesen …

Kleinkunst

Immer herrlich, immer Augenweide!

KÖLN (15. Februar 2021). Unter den Narren in den traditionellen Karnevalshochburgen gibt es zwei Lager: die klamaukigen Karnevalisten aus dem Rheinland und die Mainzer, die sich gerne aufs hohe Ross der literarisch-politischen Fastnacht schwingen. Beides kann man mögen, muss es aber nicht. Ein hochprozentiges Destillat aus Kabarett und Karneval bietet hingegen seit Mitte der 1980er die Kölner Stunksitzung. Ihr hängt das Etikett des Alternativen an. Für Freunde des anarchistischen Humors ist sie noch mehr: alternativlos.

Weiter lesen …